wheretogo
Dublin

Dublin

Eine verregnete grüne Insel, rothaarige Einwohner mit immenser Trinkfestigkeit oder seltsame Musik- und Sportvorlieben – Klischees über Irland und seine Hauptstadt Dublin gibt es genug. Dem stehen gegenüber die sachlichen Daten, anhand derer sich die bewegte, mehr als tausendjährige Geschichte der Stadt nur erahnen lässt.

  • Dublin wurde im 9. Jahrhundert von den Wikingern gegründet.
  • Mit gut 500.000 Einwohnern stellt Dublin ein Neuntel der Gesamtbevölkerung Irlands.
  • Die minimale Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 6,4 Grad; das Klima in Dublin ist maritim und im Jahresablauf vergleichsweise ausglichen.
  • Der Stadtname ist abgeleitet vom irischen “Duibhlinn” beziehungsweise “Dubh Linn” (Schwarzer Teich); dieser Name bezeichnete einen der beiden ursprünglichen Ortsteile.
  • In Irland wird die Stadt auch “Baile Átha Cliath” genannt.
  • Dublin war erstmals im Jahr 1541 die Hauptstadt von Irland (Eire); seit 1922 ist es die Hauptstadt des Freistaats Irland, seit 1949 der Republik Irland.
  • Die Brauereien, für die Dublin berühmt ist, zählen noch heute zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt.
  • Dublin hat sich ökonomisch zu einem der attraktivsten Quartiere für Unternehmen aus der IT-Branche, der pharmazeutischen Industrie sowie dem Finanzdienstleistungssektor entwickelt.
  • Dublin liegt im Osten der Republik Irland direkt am Ufer des Flusses Liffey in der Dublin Bay.
  • James Joyce, Ray Garvey und Colin Farrell bilden nur einen winzigen Ausschnitt aus der Liste berühmter Dubliner aus Kunst und Kultur.

Highlights & Sehenswürdigkeiten

Fakten

Währung Euro

Karte